Betreuung und Aktivierung

Falls sie über einen Pflegegrad verfügen, haben sie in der häuslichen Krankenpflege monatlich einen Anspruch Betreuungsleistungen. Die Betreuungsleistungen dienen dafür, ihnen Aktivierung Möglichkeiten nahezubringen. Durch die Gesellschaft unseres Personals wird die Isolierungsgefahr erkannt und mit Spaziergängen Gesellschaft spielen oder Gesprächen entgegengewirkt.

Betreuung
Häusliche Pflege

Leistungen der Betreuung

Lassen Sie uns gemeinsam über ihre Wünsche, Interessen und Bedürfnisse reden. Für uns im Pflegedienst Hamdorf stehen Sie als Pflegebedürftiger im Vordergrund. Rufen sie uns gerne bei Fragen an.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Sinnvolle Beschäftigung (Lesen, Gesellschaftsspiele, Kochen oder Backen)
  • Unternehmungen außerhalb der Wohnung (Ausflüge ins Museum, Theater- und Kinobesuche, Spaziergänge)
  • Unterstützung im Alltag (Begleitung zu Terminen, Begleitung bei Einkäufen oder Verpflegung der Haustiere)
  • Gedächtnistraining und Gedächtnisübungen, Tagesstrukturierung und tägliche rituale Biografiearbeit

Kosten der Betreuung

Die Kosten variieren in Abhängigkeit vom Bedarf. Dazu kommen die Aufwände für die Anfahrt. Hat Ihr Angehöriger einen Pflegegrad, ist eine Verrechnung mit dem Entlastungsbetrag von 125 Euro pro Monat möglich.

Jetzt kostenlos beraten lassen
Pflegerin

Warum sie sich für uns entscheiden sollten

  • Wir pflegen Sie Zuhause
  • Keine Mindestlaufzeit, keine Kündigungsfrist
  • Planung jeder einzelnen Versorgung durch pflegerische Fachkraft
  • Schnell und unkompliziert
  • 24 Stunden Rufbereitschaft
  • Fester Ansprechpartner vor Ort
  • Anerkannter Pflegedienst: Die von uns erbrachten Leistungen können direkt mit der Pflegekasse abgerechnet werden

Häufige Fragen

Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro ist zur Förderung der Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit von Pflegebedürftigen bei der Gestaltung ihres Alltags gedacht. Er ist eine zusätzliche Leistung der Pflegeversicherung für Pflegebedürftige ab Pflegegrad 1.

Alle Pflegebedürftigen mit anerkanntem Pflegegrad 1, 2, 3, 4 oder 5, die im häuslichen Umfeld gepflegt werden, haben Anspruch auf den Entlastungsbetrag.

Der Entlastungsbetrag darf für die folgenden Leistungen verwendet werden:

Teilstationäre Tages- und Nachtpflege z. T. die Pflege in einem Pflegeheim, diese rufen den Entlastungsbetrag nach § 43b für zusätzliche Betreuung und Aktivierung mit der Pflegekasse ab Leistungen der Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege haushaltsnahe Dienstleistungen bei Pflegebedürftigen, die durch einen professionellen Pflegedienst versorgt werden, Alltagsbegleiter, die bspw. eine Begleitung zum Arzt oder zum Einkaufen leisten Pflegebegleiter, die pflegende Angehörige bei der Betreuung unterstützen, damit die Angebote zur Unterstützung im Alltag erstattet werden, müssen die jeweiligen Anbieter nach jeweiligem Landesrecht dafür zugelassen sein, Entlastungsleistungen anzubieten. Klären Sie im Vorfeld mit Ihrer Pflegeversicherung ab, ob dies der Fall ist.

Der Entlastungsbetrag steht Ihnen zu, insofern Sie einen anerkannten Pflegegrad haben. Sie müssen diesen nicht gesondert beantragen. Jedoch sollte beachtet werden, dass der Entlastungsbetrag an Leistungen gebunden ist. Es handelt sich dabei nicht um einen monatlichen Betrag, der pauschal ausgezahlt wird, sondern es findet lediglich eine Kostenerstattung statt. Sie müssen also die Rechnungen für die o. g. Leistungen monatlich bei der Pflegeversicherung einreichen, um die Kosten erstattet zu bekommen.

Der Entlastungsbetrag ist bei allen Pflegegraden (1-5) gleich hoch und beträgt 125 Euro pro Monat.

Wir befragen sie in einem kostenlosen Beratungsgespräch nach ihrer individuellen Betreuungssituation sowie die Rahmenbedingungen der Unterstützung. Hierzu zählen u. a. der Gesundheitszustand der zu betreuenden Person, mögliche Einsatzzeiten, aber auch persönliche Wünsche und Interessen. Nachdem wir diese Informationen ausgewertet haben, prüfen wir, welche Pflegekräfte den Anforderungen und Wünsche am besten abdecken können und setzen diese als Ihre feste Pflegekraft ein.

Wir vom Pflegedienst Hamdorf haben uns auf die individuelle Begleitung, Betreuung und Pflege spezialisiert. Unser Pflegepersonal ist immer dann für Sie da, wenn Sie es wünschen am Tag, am Abend, in der Nacht oder am Wochenende. Wir stehen Ihnen bei Notfällen 24 Stunden täglich zur Verfügung.

Sollte Ihre Bezugspflegekraft krank werden, werden wir Ihnen einen Ersatz bzw. eine Vertretung anbieten und somit Ihre Versorgung weiterhin sicherstellen.

Beratungsgespräch

Jetzt anfragen!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Wir werden sie schnellstmöglich bearbeiten. Rufen sie uns in dringenden Fällen gerne an.